Philipp Bantsich, BA.pth.
Psychotherapeut in Tulln
in Ausbildung unter Supervision

Über michPsychotherapie

Psychotherapie Tulln Philipp Bantsich, BA.pth.

Ich freue mich, Sie auf meiner Webseite begrüßen zu dürfen. Ich biete psychotherapeutische Hilfestellungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene an. Die Therapie kann als Einzel, als Paar oder aber auch als Gruppe erfolgen.

Meine Schwerpunkte:

  • Einzeltherapie
  • Paartherapie
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie
  • Gruppentherapie
  • Familientherapie

Mein Praxisstandort befindet sich derzeit in Tulln und Wien:

Tulln Wien
Albrechtsgasse 12
3430 Tulln
Halbgasse 27/2
1070 Wien

Telefonnummer: 0664 75 10 47 98
Email-Adresse: praxis@bantsich.at

Nachfolgend finden Sie noch weitere Informationen zur Psychotherapie und zu meiner Person selbst.

Im Mittelpunkt der Therapie stehen Sie als Mensch und es wird daran gearbeitet, dass es Ihnen wieder besser geht.

Psychotherapie in Tulln – Wissenswertes

Wozu dient Psychotherapie?

Die Psychotherapie dient der Behandlung von psychischen, psychosomatisch- und psychosozialbedingten Erkrankungen. Eine umfassende Psychotherapie sollte psychische Symptome, Verhaltensstörungen oder Leidenszustände zumindest lindern und im besten Fall ganz beseitigen. Im Mittelpunkt der Therapie stehen Sie als Mensch und es wird daran gearbeitet, dass es Ihnen wieder besser geht.

Bei welchen psychischen Erkrankungen hilft Psychotherapie?

  • Demenz
  • Suchterkrankungen (Nikotin, Alkohol, Drogen, Spiel, Internet, Sex, …)
  • Schizophrenie
  • Manie
  • Manisch-depressive Episoden
  • Depression
  • Phobische Störungen (Agora-, Sozio-, Klaustro-, Hunde-, Spinnen-, Schlangenphobie,… )
  • Angststörungen
  • Panikstörung
  • Zwangsstörungen (Zwangshandlungen, Zwangsgedanken)
  • Essstörungen (Anorexia nervosa, Bulimia nervosa, Binge-Eating-Disorder, …)
  • Belastungsstörung
  • Anpassungsstörung
  • Somatoforme Störungen (Somatisierungsstörung, Hypochondrie, Anhaltende Schmerzstörung, …)
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • Verhaltens- und emotionale Störungen mit Beginn in der Kindheit und Jugend
Weitere Behandlungsmöglichkeiten finden Sie ganz unten auf dieser Seite.

Wie läuft eine Psychotherapie ab?

Eine Psychotherapie läuft in der Regel wie gefolgt ab: Der Patient/die Patientin meldet sich telefonisch beim Psychotherapeut seiner Wahl, erzählt ihm/ihr kurz sein Anliegen und fragt, ob der Therapeut mit dieser Problematik arbeitet. Sollte der Therapeut zustimmen, wird ein Erstgespräch vereinbart, bei dem wir uns persönlich kennenlernen. Beim Erstgespräch wird der Grund des Erscheinens genauer erfragt und es werden zahlreiche Informationen  rund um die Person erhoben. Ein Erstgespräch ist unverbindlich und bedeutet noch nicht, dass mit der Therapie begonnen wurde. Ihnen steht es frei, sich auch noch nach anderen Therapeuten umzusehen oder es sich zu überlegen. Ein Erstgespräch kostet so viel, wie jede andere Psychotherapiestunde. Sollten Sie sich dann für eine psychotherapeutische Behandlung entscheiden findet diese anfangs für gewöhnlich einmal pro Woche statt. Später wird der Abstand der Sitzungen meistens größer bis die Therapie ganz beendet wird. Sollte es aus zeitlichen oder finanziellen Gründen nicht möglich sein, könnte die Therapie auch in größeren zeitlichen Abständen stattfinden.

Wie lange dauert eine Psychotherapie?

Eine Psychotherapiesitzung dauert für gewöhnlich 50 Minuten. Die Anzahl der Sitzungen variiert je nach Anzahl und Schwere der Belastungen. Die Sitzungsanzahl hängt auch stark von der Psychotherapiemethode ab. Die Methode, nach der ich arbeite, nennt sich Verhaltenstherapie. Verhaltenstherapie ist eine lösungsorientierte Psychotherapie, bei der etliche Störungen in nur 20-40 Sitzungen behandelt werden. Nur wenige  schwerwiegende Erkrankungen werden über mehrere Jahre behandelt. Bei den meisten anderen psychotherapeutischen Methoden dauert die Behebung psychischer Störungen wesentlich länger.

Wie bekomme ich eine Psychotherapie?

Am besten Sie kontaktieren mich per Telefon. Sollte ich nicht abheben können, rufe ich sobald als möglich zurück. Die zweite Möglichkeit, wie sie zu einer Psychotherapie kommen, ist,  mir eine E-Mail zu schreiben. Als Drittes können sie auch noch das Kontaktformular nutzen.

Wieviel kostet eine Stunde Psychotherapie?

Eine Einheit Einzelpsychotherapie dauert 50 Minuten und kostet in meiner Praxis derzeit 50€.

Wer zahlt die Psychotherapie?

Die Psychotherapie ist privat zu bezahlen. Beinahe jede private Krankenversicherung retourniert die Kosten für die psychotherapeutische Behandlung, sofern dies vertraglich vereinbart ist. Die Kosten für Psychotherapie können im Steuerausgleich bzw. der Arbeitnehmerveranlagung als außergewöhnliche Belastungen abgesetzt werden.

Werden die Kosten der Psychotherapie von der Krankenkasse übernommen?

Eine Kostenübernahme oder Kostenerstattungen der gesetzlichen Krankenkasse ist derzeit nicht möglich.

Woher weiß ich ob ich eine Psychotherapie brauche?

Wenn es ihnen nicht gut geht, wenn sie schon lange an etwas leiden, wenn Ihnen nahe Angehörige raten sich Hilfe zu holen, wenn sie die Empfehlung von anderen Professionisten (wie z.B. Ärzten) bekommen, wenn Sie Psychopharmaka nehmen, spätestens wenn Sie Selbstmordgedanken haben, dann ist eine Behandlung notwendig. Wenn Sie nicht sicher sind, ob eine Psychotherapie notwendig ist, investieren Sie in ihre Gesundheit und Holen sie die Empfehlung eines Experten ein. Letztendlich entscheiden immer Sie, ob Sie in eine Psychotherapie gehen wollen.

Auf was ist noch zu achten?

Wichtig ist mir, dass Sie sich wohlfühlen, denn nur so ist produktives Arbeiten möglich.

Bei meiner Behandlung möchte ich Ihnen einen geschützten Rahmen bieten, wo Sie, unter meiner Verschwiegenheitspflicht aussprechen können, was Ihnen sonst nicht erlaubt ist.

Als Psychotherapeut bin ich gemäß § 15 Psychotherapiegesetz zur Verschwiegenheit über alle mir in Ausübung meines Berufes anvertrauten oder bekannt gewordenen Geheimnisse verpflichtet.

Sollten Sie unseren vereinbarten Termin nicht einhalten können, bitte ich Sie bis spätestens 24 Stunden vorher abzusagen. Bei verspäteter Absage ist die Sitzung beim darauffolgenden Mal zu bezahlen.

Meine therapeutische Beziehung baut auf Vertrauen, Wertschätzung und Aufmerksamkeit.

Mein Zusatzangebot

  • Spitals- und Hausbesuche sind möglich.
  • Bei Bedarf kann ich psychotherapeutische Befunde für Ärzte, PVA, GKK, AMS, Arbeitgeber, Gericht, etc. austellen.

Psychotherapie ..

.. bei ..

ADHS

Meiner Meinung nach sollte man hyperaktive Kinder nicht mit Beruhigungsmitteln und Co. behandeln, denn Psychotherapie bei ADHS wirkt nachhaltig und langfristig.

Alkoholabhängigkeit

Psychotherapie bei Alkoholanhängigkeit ist die wahrscheinlich effektivste Möglichkeit eine Alkoholsucht zu behandeln. Derzeit gibt es zwei Möglichkeiten: Abstinenz oder kontrolliertes Trinken.

Burnout

Heutzutage ist das Burnout weitverbreitet und die psychotherapeutische Behandlung ist gut untersucht. Psychotherapie bei Burnout ähnelt sehr stark der Psychotherapie bei Depression.

Depression

Viele meiner Patienten leiden an einer Depression. Eine Depression ist unter anderem gekennzeichnet durch verminderten Antrieb und verringerter Aktivität, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit oder einer Schlafstörung, Traurigkeit, Hoffnungslosigkeit, Ängstlichkeit, Schuldgefühlen und sexueller Lustlosigkeit. Bei der Psychotherapie der Depression unterteilt man die Depression  in eine leichte, mittelgradige oder schwere Depression.

geistiger Behinderung

Psychotherapie bei geistiger Behinderung ist möglich. Hierzu kenne ich eine Expertin in Wien.

Krebs

Psychotherapie bei Krebs spielt neben der medizinischen Behandlung eine große Rolle. Eine Krebserkrankung bringt eine hohe psychische Belastung mit sich.

Migräne

Psychischen Ursachen für Migräne wurden bis heute noch nicht wissenschaftlich bestätigt. Psychotherapie bei Migräne hilft ihnen einen anderen Umgang mit dem Schmerz zu finden.  Viele Ärzte meinen, dass Psychotherapie gegen Migräne helfen kann.

Mobbing

Mobbing ist weitverbreitet und kann jeden treffen. Psychotherapie bei Mobbing kann helfen aus der Opferrolle auszusteigen.

MS (Multiple Sklerose)

Psychotherapie wird auch bei der chronischen MS (Multiple Sklerose) angewendet. Psychotherapie kann MS nicht heilen, aber abgesehen davon sehr viel für die betroffenen Person oder die Angehörigen tun. Psychotherapie kann bei MS unterstützen die Krankheit zu bewältigen, sie ist eine Begleitung durch schwierige Zeiten oder eine Stütze bei jeder Veränderung oder Verunsicherung.

Reizdarm

Funktionelle gastrointestinale Störungen (FGIS) wie das Reizdarmsyndrom oder funktionelle Oberbauchbeschwerden („Reizmagen“) sind die häufigsten Erkrankungen in den ärztlichen Ordinationen dar.  Viele Patienten leiden unter psychosozialen Problemen. Verhaltenstherapie wurde bei Patienten mit Reizdarmsyndrom gut untersucht. Psychotherapien bei Patienten mit Reizdarmsyndrom zeigen eine deutlich bessere Wirkung als die alleinige Gabe von medikamentösen Therapien.

Schizophrenie

Da die Verhaltenstherapie die am besten untersuchte Methode bei der Behandlung von Schizophrenie ist, weiß man das Verhaltenstherapie als Psychotherapie bei Schizophrenie gut wirkt. Schizophrenie wird als eine Gruppe von psychischen Erkrankungen genannt die die Wahrnehmung, das Denken, die Ich-Funktion, den Willen, das Gefühls- und Gemütsleben, den Antrieb und die Psychomotorik beeinflussen.

Schmerzen

Gegen Schmerzen lassen sich nicht nur Medikamente einnehmen. Auch Psychotherapie ist bei einer Reihe von Schmerzerkrankungen wirksam.

Tinnitus

Psychotherapie bei Tinnitus heißt mit Ohrgeräusche leben zu lernen. Akuter Tinnitus tritt häufig mit einem Lebensereignis zusammen, das die Person sehr belastet. Die Therapie hilft Denkfehlern auf die Spur zu kommen und sie zu beseitigen.

Trauer

Wenn jemand verstirbt oder wenn man eine Beziehung beendet, dann ist es ganz normal, dass man trauert. Manchmal kommt es vor, dass Personen aber nicht mehr aus der Trauer rauskommen. Genau hier hilft Psychotherapie bei Trauer, damit der oder die Trauernde wieder Sinn im Leben findet.

.. für ..

Frauen

Psychotherapie für Frauen gibt es nicht nur von weiblichen Psychotherapeuten. Manchmal ist es ganz gut, sich einen gegengeschlechtlichen Therapeuten zu suchen um Frauen- aber Männerprobleme mit einem Mann zu besprechen. Ca. 25% der Psychotherapeuten sind männlich.

Männer

Psychotherapie für Männer ist Gott sei Dank nicht mehr so verpönt, wie zu Sigmund Freuds Zeit (Erfinder der Psychoanalyse), wo viele hysterische Frauen psychotherapeutische Hilfe aufsuchten. Psychotherapie ist definitiv nicht nur für Frauen sondern auch für Männer und für Transgender.

Musiker

Da sich viele namhafte Schauspieler und Musiker in Psychotherapie befinden und dies öffentlich zugeben ist Psychotherapie auch für Musiker.

Paare

Paartherapie nennt sich das besondere Setting von Psychotherapie für Paare. Ein häufiger Grund für Psychotherapie sind unlösbare Paarprobleme, störende wiederkehrende  Verhaltensmuster, sexuelle Unausgeglichenheit und sogar der unerfüllte Kinderwunsch. Eine Einheit Psychotherapie für Paare kann bis zu 90 Minuten dauern. Paare bekommen so auch wie Einzelpersonen Hausaufgaben mit Nachhause, wo zum Beispiel neue Verhaltensweisen geübt werden.

Senioren

Psychotherapie für Senioren halten ich für besonders wichtig, da man im Alter anfälliger für Krankheiten ist. Zu älteren Menschen finde ich genauso gut Zugang wie zu jungen Erwachsenen. Psychotherapie für Senioren kann gegen ein höheres Honorar auch Zuhause, im Krankenhaus oder auch im Pflegeheim stattfinden.

Kinder

Psychotherapie für Kinder ist ein großes und breites Gebiet. Das therapeutische Handeln erfordert viel Feingefühl und ausreichend Wissen. Ob ich mit ihrem Kindern arbeiten kann, können wir entweder am Telefon oder bei einem Erstgespräch klären. Auch bei Kindern und Jugendlichen gilt die Verschwiegenheitspflicht.

Studenten

Psychotherapie biete ich auch für Studenten an. Da ich selber Student war kenne ich mich im Bereich Studium und Weiterbildung aus.

.. gegen ..

Aggressionen

Psychotherapie gegen Aggression wirkt erfolgreich, da Aggression ein Gefühl ist und die (kognitive) Verhaltenstherapie sehr gute Erfolge in kognitiver Umstrukturierung liefert, kann man durch Gedankenveränderung einen Aggressionsabbau bewirken.

Angst

Psychotherapie gegen Angst ist ein großes Gebiet. Psychotherapie, besonders die Verhaltenstherapie erzielt in allen wissenschaftlichen Untersuchungen  äußerst gut Ergebnisse. Es gibt viele Methoden und Techniken, die wir gegen Ängste anwenden können.

Eifersucht

Psychotherapie wird gegen Eifersucht erfolgreich angewandt. Mit Hilfe von kognitiver Umstrukturierung gibt es gute Chancen die Eifersucht in den Griff zu bekommen.

Liebeskummer

Liebeskummer ist ein normales menschliches Gefühl, welches Auftritt, wenn man einen geliebten Menschen vermisst. Sollte dieses Gefühl zu lange aufrechtbestehen kann man mit Hilfe von Psychotherapie Erleichterung verschaffen.

Panikattacken

Psychotherapie insbesondere Verhaltenstherapie ist das Mittel der Wahl gegen Panikattacken. Die Behandlung von Panikattacken dauert zwischen 20-40 Sitzungen.

Prüfungsangst

Prüfungsangst kann gut sein, sofern sie einen nicht vollständig lähmt und es zu einem sogenannten BLACK-OUT bei der Prüfung kommt. Psychotherapie kann hier gute Abhilfe leisten.

Rückenschmerzen

Rückenschmerzen sind sehr oft auch psychisch bedingt. Es heißt, der Rücken sei die Seele des Menschen. Psychotherapie kann bei Rückenschmerzen gute Erfolge erzielen. Die Abklärung eines Arztes ist erforderlich um andere Ursachen ausschließen zu können.

Schüchternheit

Schüchternheit ist ein Zeichen von Angst und eines geschwächten Selbswertes. Mit Hilfe von Psychotherapie kann der Selbstwert, das Selbstbewusstsein und das Selbstvertrauen gestärkt werden und die Schüchternheit abgelegt werden.

Schwitzen

Übermäßiges Schwitzen kann aufgrund von übermäßiger Anspannung bzw. Erregung auftreten. Schwitzen kann auch ein Symptom einer psychischen Erkrankung, wie der generalisierten Angststörung sein. Psychotherapie ist hierfür geeignet. Eine ärztliche Abklärung ist notwendig.

Stress

Stress kann mit Hilfe von Psychotherapie gut reduziert werden. Gegen Stress helfen unter anderem Entspannungsverfahren, wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobson aber auch kognitive Techniken.

Zähneknirschen

In manchen Fällen kann auch eine Psychotherape gegen Zähneknirschen erfolgreich sein, wenn das Zähneknischen stressbedingt ist oder belastende Lebensereignisse der Auslöser ist.

.. nach..

Autounfall

Ein Autounfall kann ein traumatisches Erlebnis sein und viel Leid nach sich ziehen. Psychotherapie kann ihnen helfen, das Geschehene besser zu verarbeiten.

Brustkrebs

Psychotherapie spielt bei der Behandlung von Krebs und deren Folgen eine nicht unwesentliche Rolle. Auch von Ärzten wurde Psychotherapie nach einer Krebserkrankung schon oft angeboten bzw. empfohlen.

Herzinfarkt

Herzinfarkt ist häufig auf Stress zurück zu fürhen. Psychotherapie kann helfen, das Leben nach einem Herzinfarkt neu zu ordnen.

Krebs

Wie schon gesagt, spielt die psychotherapeutische Behandlung bei Krebs eine große Rolle. Sollten Sie eine Krebserkrankung gehabt haben, helfe ich Ihnen gerne weiter.

Scheidung

Nach einer Scheidung ändert sich oft sehr viel, nicht nur für die Eheleute auch für die Kinder. Es können finanzielle aber auch psychische Probleme, wie zB. eine Depression auftreten. Psychotherapie kann hier unterstützend wirken.

Schwangerschaftsabbruch

Der Schwangerschaftsabbruch kann ein belastendes oder traumatisches Lebensereignis sein, welches man nicht so leicht vergisst. Psychotherapie kann Ihnen helfen ein leichteres Leben nach dem Schwangerschaftsabbruch  zu führen.

Todesfall

Todesfälle begleiten das menschliche Leben. Psychotherapie nach einem Todesfall ist langfristig eine vernünftigere Alternative als sich in eine Sucht zu stürzen.

Trennung

Trennung und Todesfall können oft ähnliche Symptome hervorrufen und können mit Hilfe von Psychotherapie gut bearbeitet werde.

Verbeamtung

Verbeamtung oder Pensionierung zählen so wie Heirat, Geburt, Einschulung, Schulwechsel, Arbeitsplatzwechsel zu den Life Events die eine Anpassungsstörung, Belastungsreaktion oder Depression auslösen können. Psychotherapie nach Verbeamtung kann helfen Ihre Lücke zu füllen.

Stress

Stress kann mit Hilfe von Psychotherapie gut reduziert werden. Gegen Stress helfen unter anderem Entspannungsverfahren, wie die progressive Muskelentspannung nach Jacobson aber auch kognitive Techniken.

Zähneknirschen

In manchen Fällen kann auch eine Psychotherape gegen Zähneknirschen erfolgreich sein, wenn das Zähneknischen stressbedingt ist oder belastende Lebensereignisse der Auslöser ist.

Du hast Fragen zur Psychotherapie?

Deine Anfrage ist ANONYM und vollkommen KOSTENLOS!